Close
the
Loop

21/09

@ Stephan Wieser

Dieses Shirt hast du mitkreiert. Danke.

Das Close The Loop Shirt fertigen wir aus wiederaufbereitetem Nylon. Dieses gewinnen wir teilweise aus den Seilen, die wir gemeinsam mit dir, der Non-Profit-Organisation Protect Our Winters sowie mit Kletterhallen und Partnern an ĂĽber 50 Sammelstellen in der Schweiz gesammelt haben. Danke fĂĽr deinen Einsatz!

Wir geben dem Material ein neues Leben, verursachen keinen Abfall, müssen kein Neumaterial herstellen – und leisten einen kleinen Beitrag für unser Klima. Warum dieses Projekt? Weil wir auf unserer Reise zu Klimaneutralität und Netto-Null-Emissionen den Weg der Kreislaufwirtschaft einschlagen müssen. Irgendwo müssen wir anfangen! Die gute Nachricht also ist: Das hier ist der Anfang. Und wir haben uns grosse Ziele gesetzt.

"Die
Seilproduktion
ist
CO2-intensiv.
Wir
haben
untersucht,
woran
das
liegt,
und
handeln."

1. Ein grosser Teil der Emissionen entsteht durch den Strom, der für die Seilproduktion benötigt wird. Gemeinsam mit unserem Seilproduzenten haben wir umgestellt. Heute stellen wir alle unsere Seile mit erneuerbarer Energie her.

2. Nylon ist eine erdölbasierte Faser. Da Seile sehr hohen Sicherheitskriterien entsprechen müssen, wird für die Produktion von Kletterseilen auf der ganzen Welt ausschliesslich Nylon 6 eingesetzt. Wir investieren in Innovationen und Forschungsprojekte, um Seile aus recyceltem Material fertigen zu können. Darüber hinaus testen wir bio-basierte, nylonähnliche Materialien, um in hoffentlich nicht allzu ferner Zukunft auf Erdöl verzichten zu können. Da Seile weltweit aus dem gleichen Material bestehen, eignen sie sich hervorragend zum Recyceln, und wir können Seile von allen Marken zurücknehmen.


3. Die «End-of-Life-Phase»: Ist ein Nylonprodukt defekt oder alt, wird es fortgeworfen. Unsere Industrie braucht ein Umdenken: Weg vom linearen «Machen, Brauchen, Wegwerfen», hin zu einem Kreislaufsystem. In einer Kreislaufwirtschaft können wir Rohstoffe immer wieder neu nutzen und Ressourcen schonender einsetzen. In dieser Hinsicht sind wir noch lange nicht perfekt. Aber wir haben entschieden, JETZT anzufangen und zu beweisen, dass eine Kreislaufwirtschaft möglich und nötig ist.

Mann in Close the Loop T-shirt

Zahlen

67 % – so viel CO2 sparen wir pro T-Shirt ein im Vergleich zur herkömmlichen Herstellung eines T-Shirts.

152 g – so leicht ist dein Funktionsshirt, welches dich beim Wandern, Joggen, Klettern oder Bouldern begleitet. Dank der bio-basierten HeiQ Technologie entstehen keine unangenehmen Gerüche und es trocknet blitzschnell.

100 % – so viel Material an diesem Shirt ist recycelt. So gross ist auch unser Engagement, mit diesem Projekt etwas zu erreichen: CO2 in einem relevanten Mass einsparen, Wissen und Inspiration für unsere Nachhaltigkeitsarbeit erhalten, positive Auswirkungen auf unser Klima erzielen.

50 – so viele Sammelstellen für gebrauchte Seile haben wir bereits in der Schweiz eingerichtet. Viele weitere werden folgen und du wirst dein Seil bald auch in weiteren Ländern an uns schicken können.

2°C – um so viel ist die Temperatur in den Schweizer Alpen seit der Gründung von Mammut im Jahr 1862 angestiegen. Die Bergwelt hat sich dadurch massgeblich verändert. Speziell unsere Gletscher sind erlebbare Zeugen dieses Wandels. Sie inspirieren uns zu handeln.


Und du? Wie haben die schmelzenden Gletscher dich inspiriert, aktiv zu werden? Teile deine Geschichte auf Instagram unter dem Hashtag #TogetherForGlaciers.

Tonnen Co2 / 2031-6'800
Tonnen Co2 / 2050Netto Null

Mach
mit!

Bringe uns dein gebrauchtes Seil. Wir sammeln nicht mehr verwendete Seile, egal welcher Marke, um sie wiederzuverwerten. Du kannst dein Seil einfach in den folgenden Kletterhallen oder Mammut Stores abgeben: Close the Loop Sammelstellen

Ăśbrigens

Unser Seilrecyclingprojekt wurde mit dem Gold Award der ISPO 2021 und mit dem Deutschen Award fĂĽr Nachhaltigkeitsprojekte 2021 ausgezeichnet.

THUMBNAIL CTL
00:0000:00
Close The Loop - A new Life for used Ropes

Wie
geht
es
weiter?

Wie gesagt – die Reise hat gerade erst begonnen. Möchtest du mehr über unseren Weg zur Kreislaufwirtschaft erfahren? Möchtest du über das Engagement und die Aktivitäten von Mammut auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren Newsletter rund um alle Themen unserer Corporate Responsibility.